Deutsche Meisterschaften in Berlin

    Helget und Leverkus werden Deutsche Jahrgangsmeister.
    Jurack mit Vizetitel, Wazner mit Podest.

    Leistungssport auf höchstem Niveau bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen vom 24.-28.05.2022 in Berlin. Der wichtigste Wettbewerb des Jahres für die Jahrgänge 2004 bis 2009 auf nationaler Ebene sind das Saisonhighlight im Schwimmkalender. Die besten Schwimmer des Landes qualifizieren sich für diesen Wettbewerb auf der 50 Meter Bahn. Unter den 1300 qualifizierten Athleten vertraten 10 Schwimmer*Innen des SSC Karlsruhe die Schwimmgemeinschaft Region Karlsruhe bei den Nachwuchsmeisterschaften. Im Jahrgang 2009 vertraten Mira Helget, Helena Jurack, Julian Haubrich, Joris Jehle und Nic Hauer die SGRK. Leo Leverkus und Kaja Wrage starteten im Jahrgang 2008. Im Jahrgang 2007 gingen Mila Wazner und Shirin Rosinel an den Start und für den Jahrgang 2005 Hanna Seiter.   

     

    Leo Leverkus brillierte im Jahrgang 2008 auf den 1500m, 800m und 400m Freistilstrecke sowie auf der 200m und 100m Schmetterlingstrecke und sicherte sich in Berlin gleich fünf Deutsche Jahrgangstitel. Nach harten Kämpfen und Herzschlagfinals musste sich der fünffache Meister jeweils knapp über die 200m Freistil und die 400m Lagenstrecke geschlagen geben und sicherte sich zudem zwei Vizemeistertitel. Auf der kurzen Lagenstrecke, den 200m erreichte Leo den 4. Platz. Somit holte Leverkus sieben Medaillen in Berlin für die Schwimmgemeinschaft und die SSC Karlsruhe. 

     

    Am letzten Wettkampftag krönte sich Mira Helget im Jahrgang 2009 auf der Langen Strecke, den 1500m Freistil, zur Deutschen Jahrgangsmeisterin. Ebenso nahm sie gleich drei Vizemeistertitel mit nach Hause. Sowohl auf der 400m, auf der 800m Freistilstrecke und der 200m Rücken zeigte sie ihr schwimmerisches Können und belegte jeweils den zweiten Platz in den Finals. Über die 100m Rücken krallte sich die Schwimmerin den 3. Platz und holte damit insgesamt 5 Medaillen für die Karlsruher Schwimmer. Mira erkämpfte sich zudem im Finale der 200m Lagen den 4. Platz.

     

    Freuen über den Deutschen Vizemeistertitel konnte sich Helena Jurack im Jahrgang 2009 über die 100m Freistilstrecke. Ebenso sicherte sich die Schwimmerin Jurack gleich zweimal die Bronzemedaille in den Finals über die 200m Lagenstrecke und über die 50m Schmetterling. Im Finale der 100m Rücken konnte Helena zudem den 8. Platz erreichen. Im Finallauf der 200m Freistil erkämpfte sie sich ebenso den 5. Platz. Den 6. Platz sicherte sich Helena Jurack im Finale der 100m Schmetterling. Den 4. Platz erreichte sie im Finallauf der 50m Freistil.  

     

    Auf der 200m Rückenstrecke konnte Mila Wazner am letzten Tag zur ersehnten Medaille schwimmen und holte sich im letzten Wettkampf der diesjährigen Meisterschaften die Bronzemedaille auf ihrer Paradestrecke. Zu ihrem Erfolg am letzten Wettkampftag konnte Mila den 4. Platz auf den 100m Rücken erschwimmen. Ebenso den 4. Platz erreichte sie auf den 400m Lagen im Finallauf. 
    Den 13. Platz sicherte sie sich auf den 50m Rücken, den 8. Platz bei den 200m Lagen. Die 100m Freistil finalisierte sie mit dem 9. Platz. 

     

    Die weiteren Platzierungen unserer Schwimmer

    Im Vorlauf der 200m Rücken im Jahrgang 2009 belegte Julian Haubrich den 15. Platz, Joris Jehle den 21. Platz. Auf der 200m Schmetterlingstrecke belegte Jehle den 17. Platz. Auf der Langen Kante, den 1500m Freistil, erreichte Joris Jehle den 11. Platz, Nic Hauer den 13. Platz und Julian Haubrich den 14. Platz. Julian Haubrich erreichte auf der 100m Rückenstrecke den 16. Platz und Joris Jehle den 22. Platz. Bei der 400m Lagenstrecke konnte sich Haubrich auf den 12. Platz schwimmen, Jehle auf den 14. Rang. 

    Kaja Wrage, Jahrgang 2008, erreichte auf den 100m Rücken den 16. Platz, auf der 200m Strecke den 15. Platz.  

    Im Jahrgang 2007 weiblich erreichte Shirin Rosinel bei den 100m Schmetterling den 16. Platz und auf der längeren Lage, den 200m Schmetterling, den 10. Platz. 

    Hanna Seiter, Jahrgang 2005, platzierte sich auf der 200m Brust auf dem 19. Rang. 

       

    Jonas Holzwarth, Cheftrainer der Schwimmgemeinschaft Region Karlsruhe, und Trainerin Tanja Helget freuten sich über das sehr gute Abschneiden ihrer Schwimmer*Innen. „Wir sind mit dieser Ausbeute an Medaillen und Platzierungen mit unserem jungen Team sehr zufrieden. Wir freuen uns bei den diesjährigen Meisterschaften unter den Top 10 von 185 Vereinen und Startgemeinschaften zu sein. Unsere 16 Medaillen und gezeigten Bestzeiten des gesamten Teams bestätigen unsere fokussierte Arbeit und gezielten Aufbau unserer Schwimmer*Innen.“    

     

    Herzlichen Glückwunsch unseren Schwimmern zur Teilnahme bei der DJM 2022 und den guten Platzierungen!!

    12. Internationaler Sendercup in Mühlacker

    Am Samstag 20.05.2022 ging es für die LG2 und das A Team nach Mühlacker zu 12. Internationalen Sendercup.

    Gut gelaunt trafen sich alle vor dem Schwimmbad um die Einlasskärtchen in Empfang zu nehmen. Gemeinsam suchten wir uns ein schattiges Plätzchen um am Mittag nicht zu verprutzeln. Nach dem Aufwärmen ging es ans Einschwimmen. Zum Glück war das Wasser wärmer als die noch recht frische Außentemperatur.

    Beide Mannschafften zeigten an diesem Wochenende ihr Bestes und so konnten viele persönliche Bestzeiten geschwommen werden.

    Am ersten Tag lieferten sich die Schwestern Nele und Lina Winkler ein Kopf an Kopf rennen bei dem Jugendfinale 100 Freistil. Nele erreicht den 1. Platz und Lina den 2. Platz. Max Hegner zeigte sein Können beim offenen Finale und erreichte hier ebenfalls bei 100 Freistil den 1. Platz. Alle drei freuten sich riesig über das Preisgeld.

    Die Mannschaft der Mädchen mit Annika Kreideweis, Ciara-Luna Hensel, Lina Winkler und Nele Winkler holten sich bei 4x50 Freistil und bei 4x50m Lagen jeweils den 1. Platz.

    Durch die Internationale Ausrichtung konnte unser neuer Schwimmer Sandro Adeishvili  für seinen Heimatverein aus der Ukraine  „Yana Klockovas Swimming School Charkov“ antreten und glänzte mit tollen Leistungen.

    Rundum war es ein gelungenes Wochenende mit 19 x Gold 15x Silber und 12x Bronze.

    (Bericht und Bilder S. Winkler)

    Bezirksmehrkampfmeisterschaft Bezirk Mittelbaden in Bühl

    Am Samstag, den 21.Mai 2022 fuhr das hochmotivierte B + D Team zu den Bezirksmehrkampfmeisterschaften im Bezirk Mittelbaden in Bühl.

    Da die Trainerin Valentina Rieß leider verhindert war, wurden die Athleten fachkundig von Malaika Fey betreut.

    Bei frühlingshaften Temperaturen im Freien wurde im heißen Hallenbad des Schwarzwaldbades Bühl gefightet und alles gegeben.

    Und so konnten, trotz der überragenden Präsenz des Ausrichters, einige Siege davongetragen werden.

    Für den Jahrgang 2011 holten Charlotte Molnar Bronze und Rosa Siemer Silber.

    Für den Jahrgang 2012 gewann Sade Rosinel Silber und für den Jahrgang 2013 Raphael Eichenlaub Bronze und Nevio Knebel Gold.

    Da hat sich das „Heiser Anfeuern“ der Schwimmer wohl gelohnt. ;-)

    Schön, dass in der Mittagspause im Bereich des anschließenden Freibads ein Gruppenfoto gemacht werden konnte. 

    (Bericht F. Breitmaier, Bilder S. Knebel)