Am 20./21.01 fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der langen Strecken statt, für welche sich 15 Schwimmer der SGR Karlsruhe qualifizieren konnten.

Die nach Freiburg gereisten Schwimmer konnten an beiden Wettkampftagen mit hervorragenden Leistungen glänzen.

Bereits am ersten Tag erschwammen sich Giulia Goerigk über 400 Lagen, Max Helget über 1500 Freistil und Elin Malmbeck über 800 Freistil eine Goldmedaille in ihrer Altersklasse, wobei die beiden Erstgenannten dies über besagte Strecke auch in der offenen Klasse schafften. Weitere Silbermedaillen erschwammen sich Leonie Rieß über 400 Lagen, Vera Kurbel über 800 Freistil, sowie Alexander Manyrin, Thure Stian Müller und Christoph Schmidt über 1500 Freistil.

Auch am zweiten Tag dieser Meisterschaften konnten die Schwimmer der SGRK ihre hervorragenden Leistungen fortsetzten.

So erschwammen sich Gerard Serrano Pol über 800 Freistil und Christoph Schmidt über 400 Lagen eine Goldmedaille in ihrer Altersklasse, wobei die geschwommene Zeit von letzterem auch eine weitere Goldmedaille in der offenen Wertung einbrachte. Erstgenanntem gelang es über 400 Lagen ebenfalls noch eine Silbermedaille in seiner Altersklasse für sich zu beanspruchen.

Zwei weitere Bronzemedaillen konnte sich Thure Stian Müller an diesem Tag über 400 Lagen und 800 Freistil erschwimmen.

Ebenfalls grandiose neue persönliche Bestzeiten und Leistungen konnten Tobias Baumann, Diana Gerhardt, Max Hegner, Ronja Hegner, Tom Rittmann und Hanna Seiter erbringen. (CSch)

Hier können zu klein gewordene oder nicht mehr benötigte Gegenstände (Bsp. Flossen Badeanzüge/hosen, Mannschaftsbekleidung) zum Tausch oder Kauf angeboten werden. 

Wir hoffen, dass ihr das neue Tool intensiv nutzen werdet!

 Betreuung: Daniel Serrano Purroy

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu Beginn des Jahres stand am 20./21. Januar 2018 für die LG2 und das B-Team mit 33 Teilnehmern das Neujahrsschwimmfest in Rastatt auf dem Wettkampfplan.

Herr Schulz war sichtlich zufrieden mit dem Trainingsfleiß seiner LG2-Athleten. Bei einem Umfang von 84 Starts wurden 74 Bestzeiten geschwommen und diese mit ebenfalls 74 Medaillen belohnt. Eine ähnliche Ausbeute machte auch das B-Team zur Freude von Tanja Helget. Auch hier waren die Medaillen fest in Händen der SGRK.

Gerade die Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2006-2010 durften nach gelungenen Finalteilnahmen und Staffelwettkämpfen stolz ihre Pokale entgegennehmen. (SR)

DSC 5005

Mehr Bilder hier.

Heute, am letzten Tag der DKM, konnten die Schwimmer der SGR Karlsruhe nochmals voll motiviert durchstarten. So schaffte es Giulia Goerigk sich über 400 Freistil eine weitere Bronzemedaille in der Juniorenwertung zu erschwimmen.
Damit kommt sie im gesamten Wettkampfverlauf nun auf sensationelle fünf Medaillen.
Die im Vorlauf geschwommene Zeit reichte hierbei auch, um sich für das B-Finale dieser Strecke zu qualifizieren.
Weitere Finalteilnahmen erschwammen sich Sita Kusserow über 400 Freistil für das A-Finale und über 100 Schmetterling für das C-Finale. Marc Heinzelmann konnte sich über 200 Brust ebenfalls für das C-Finale qualifizieren.
Weitere beeindruckende Leistungen erbrachten heute Max Helget über 400 Freistil und Marie Horschitz ebenfalls über 400 Freistil und 100 Schmetterling. (CSC)

Auch am dritten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften knüpften die Schwimmer der SGR Karlsruhe mit ihren Leistungen an die der vergangenen Tage an. So schaffte es Giulia Goerigk über 1500 Freistil erneut, sich eine Goldmedaille in der Juniorenwertung zu erschwimmen. Allerdings war dies nicht ihr einziger Edelmetallerfolg des heutigen Tages.
Hinzu kam eine weitere Silbermedaille über 200 Lagen in der Juniorenwertung.
Zusätzlich zu den Medaillenerfolgen gab es auch noch zwei Finalteilnahmen. So schaffte es Giulia Goerigk über die 200 Lagen ins A-Finale und Marie Horschitz ins B-Finale.
Neue persönliche Bestzeiten erschwammen sich heute Max Helget und Christoph Schmidt mit sehr guten Leistungen über 800 Freistil.(CSC)