Heute, am letzten Tag der DKM, konnten die Schwimmer der SGR Karlsruhe nochmals voll motiviert durchstarten. So schaffte es Giulia Goerigk sich über 400 Freistil eine weitere Bronzemedaille in der Juniorenwertung zu erschwimmen.
Damit kommt sie im gesamten Wettkampfverlauf nun auf sensationelle fünf Medaillen.
Die im Vorlauf geschwommene Zeit reichte hierbei auch, um sich für das B-Finale dieser Strecke zu qualifizieren.
Weitere Finalteilnahmen erschwammen sich Sita Kusserow über 400 Freistil für das A-Finale und über 100 Schmetterling für das C-Finale. Marc Heinzelmann konnte sich über 200 Brust ebenfalls für das C-Finale qualifizieren.
Weitere beeindruckende Leistungen erbrachten heute Max Helget über 400 Freistil und Marie Horschitz ebenfalls über 400 Freistil und 100 Schmetterling. (CSC)

Auch am dritten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften knüpften die Schwimmer der SGR Karlsruhe mit ihren Leistungen an die der vergangenen Tage an. So schaffte es Giulia Goerigk über 1500 Freistil erneut, sich eine Goldmedaille in der Juniorenwertung zu erschwimmen. Allerdings war dies nicht ihr einziger Edelmetallerfolg des heutigen Tages.
Hinzu kam eine weitere Silbermedaille über 200 Lagen in der Juniorenwertung.
Zusätzlich zu den Medaillenerfolgen gab es auch noch zwei Finalteilnahmen. So schaffte es Giulia Goerigk über die 200 Lagen ins A-Finale und Marie Horschitz ins B-Finale.
Neue persönliche Bestzeiten erschwammen sich heute Max Helget und Christoph Schmidt mit sehr guten Leistungen über 800 Freistil.(CSC)

Am zweiten Tag der Deutschen Kurbahnmeisterschaften in Berlin setzten die Schwimmer der SGR Karlsruhe ihre hervorragenden Leistungen des Vortages fort.
So konnte sich Giulia Goerigk eine Goldmedaille über die 400 Lagen in der Juniorenwertung erschwimmen.
Damit sicherte sie sich einen Platz im A-Finale dieser Strecke, was auch Sita Kusserow über die 200 Freistil gelang.
Weitere Finalteilnahmen erschwammen sich über 400 Lagen Marc Heinzelmann (C-Finale) und Marie Horschitz (B-Finale).
An seine gute Leistung vom gestrigen Tage konnte auch Max Helget anknüpfen, der über 200 Freistil eine neue persönlich Bestzeit schwamm. (CSC)

Vom 14.12. bis zum 17.12 finden derzeit die 23. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin statt, für welche sich Giulia Goerigk, Sita Kusserow, Marc Heinzelmann, Max Helget, Marie Horschitz und Christoph Schmidt qualifizieren konnten.
Erstgenannte glänzte bereits am heutigen ersten Wettkampftag mit einer Bronzemedaille über 800 Freistil in der Juniorenwertung.
Eine ebenfalls beeindruckende Leistung erbrachte Max Helget, der mit 16:01,20 über 1500 Freistil die 16 Minutenmarke nur knapp verpasste.
Außerdem konnte sich Marie Horschitz einen Platz im B-Finale über 200 Schmetterling erschwimmen.
Weitere top Leistungen erbrachten Sita Kusserow über 100 Freistil und Marc Heinzelmann über 100 Brust. (CSC,DSC)

DKM 2017 LiveStream

DKM 2017 Startliste&Ergebnisse

Schwimmen ist ein Sport, der eher als Einzelsportart bekannt ist. Bei der DMS-J handelt es sich allerdings um den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend. Dieser wird in Form von Staffelwettkämpfen in den Altersklassen A (16/17 Jahre) bis D (10/11 Jahre) ausgeschwommen. Angetreten wird in den Disziplinen 4x 100m Freistil, 4x 100m Brust, 4x 100m Rücken 4x 100m Schmetterling und 4x 100m Lagen.

Das Aufgebot der Schwimmerinnen und Schwimmer um Jonas Holzwarth und Rudi Schulz hat sich bereits im November beim Bezirksentscheid im Grötzinger Hallenbad für das DMS-J-Badenfinale in Freiburg am vergangenen Wochenende qualifiziert.

Souverän mit einem neuen Badischen Altersklassenrekord gewann die weibliche Jugend der Altersklasse 14/15 mit Laetitia Bouc, Giulia Goerigk, Diana Gerhardt, Vera Kurbel, Alina Schneider und Leonie Rieß.
Für das siegreiche Team der Altersklasse 12/13 sprangen Luise Lengert, Mia Reinhard, Lavinia Rieß, Hanna Seiter und Lisa Maria Ulsamer ins Wasser. Auch diese Mannschaft wurde zusätzlich mit einem neuen Badischen Altersklassenrekord belohnt.
Die weiblichen Youngsters aus der Fächerstadt meisterten Ihr erstes Badenfinale in der Alterklasse 10/11 mit Bravour. Ronja Hegner, Elin Malmbeck, Sophie Nossek , Shirin Rosinel , Mila Wazner und Lilli Wenner gewannen alle fünf Staffeln und wurden ebenfalls mit dem 1. Platz belohnt.
Wacker schlugen sich die beiden männlichen Mannschaften in der D- und C-Jugend. Zwar reichte es nicht ganz für einen Podestplatz, aber am Ende war die Freude über den jeweils 4. Platz groß. (US).

DMSJ Badenfinale 2017 web