Schwimmen ist ein Sport, der eher als Einzelsportart bekannt ist. Bei der DMS-J handelt es sich allerdings um den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend. Dieser wird in Form von Staffelwettkämpfen in den Altersklassen A (16/17 Jahre) bis D (10/11 Jahre) ausgeschwommen. Angetreten wird in den Disziplinen 4x 100m Freistil, 4x 100m Brust, 4x 100m Rücken 4x 100m Schmetterling und 4x 100m Lagen.

Das Aufgebot der Schwimmerinnen und Schwimmer um Jonas Holzwarth und Rudi Schulz hat sich bereits im November beim Bezirksentscheid im Grötzinger Hallenbad für das DMS-J-Badenfinale in Freiburg am vergangenen Wochenende qualifiziert.

Souverän mit einem neuen Badischen Altersklassenrekord gewann die weibliche Jugend der Altersklasse 14/15 mit Laetitia Bouc, Giulia Goerigk, Diana Gerhardt, Vera Kurbel, Alina Schneider und Leonie Rieß.
Für das siegreiche Team der Altersklasse 12/13 sprangen Luise Lengert, Mia Reinhard, Lavinia Rieß, Hanna Seiter und Lisa Maria Ulsamer ins Wasser. Auch diese Mannschaft wurde zusätzlich mit einem neuen Badischen Altersklassenrekord belohnt.
Die weiblichen Youngsters aus der Fächerstadt meisterten Ihr erstes Badenfinale in der Alterklasse 10/11 mit Bravour. Ronja Hegner, Elin Malmbeck, Sophie Nossek , Shirin Rosinel , Mila Wazner und Lilli Wenner gewannen alle fünf Staffeln und wurden ebenfalls mit dem 1. Platz belohnt.
Wacker schlugen sich die beiden männlichen Mannschaften in der D- und C-Jugend. Zwar reichte es nicht ganz für einen Podestplatz, aber am Ende war die Freude über den jeweils 4. Platz groß. (US).

DMSJ Badenfinale 2017 web

Am Mittwoch, den 6. Dezember 2017 findet um 19.30 Uhr die Mitgliederversammlung des Fördervereins Schwimm-Region Karlsruhe, im Clubraum des SSC (Am Sportpark 5, 76131 Karlsruhe) statt. Die Mitgliederversammlung ist offen für Gäste. (RST)

Bei den Badischen Kurzbahnmeisterschaften im Westbad der Stadt Freiburg haben die Aktiven der SGR Karlsruhe ein beeindruckendes Bild geboten.

Mit insgesamt neun Einzelstarts nahm sich die 15-jährige Giulia Goerigk ein umfangreiches Programm vor. Belohnt wurde Sie hierfür mit beachtlichen sieben Meistertiteln in der offenen Altersklasse. Auch die anderen Athleten aus der Fächerstadt waren in Siegeslaune und glänzten mit hervorragenden Ergebnissen. So dürfen sich ebenfalls Rebekka Horschitz über 200m Schmetterling, Sita Kusserow über 200m Freistil und 100m Schmetterling und Max Helget über 800m und 400m Freistil Badische Kurzbahnmeister nennen.

Neben den Titeln in der offenen Klasse wurden auch die Meistertitel für die jüngeren Jahrgänge in den jeweiligen Altersstufen vergeben. Hier waren die Karlsruher Nachwuchssportler ebenfalls mehr als erfolgreich. Badische Jahrgangsmeistertitel errangen Elin Malmbeck, Lisa Maria Ulsamer, Hanna Seiter, Mia Reinhard Anna Martina Ulsamer, Diana Gerhard, Giulia Goerigk, Alina Schneider, Tom Rittmann, Gerard Serrano-Pol und Max Helget.

Cheftrainer Jonas Holzwarth und Nachwuchstrainer Rudi Schulz waren mit dem Ergebnis der Badischen Kurzbahnmeisterschaften aus Karlsruher Sicht äußerst zufrieden.

LG Witer Bad 2017b

Zwei Schwimmer von der SGRK Karlsruhe erfüllen die anspruchsvollen Nominierungsrichtlinien des Schwimmverbandes Baden und wurden in das Perspektivteam des BSV berufen: Giulia Goerigk und Max Helget.

Außerdem wurden Lisa Maria Ulsamer in den D4-Kader und Elin Malmbeck in den D2-Kader des BSV berufen.

Dem MB-Stützpunktkader gehören die SGRK Schwimmer Ronja Hegner, Soren Tico Philipp, Mia Reinhard, Tom Rittmann, Shirin Rosinel, Hanna Seiter, Gerard Serrano Pol, Anna Martina Ulsamer und Mila Wazner an.

Herzlichen Glückwunsch an alle!!!

Weitere Infos hierzu findet ihr auf der BSV Kader und Stützpunktkader Seiten. (DSP)

Die 1. Mannschaft der SGR Karlsruhe hat bei der 29. Auflage des RhönEnergie Dompfaff-Pokals im Fuldaer Sportbad Ziehers eine überzeugende Leistung abgeliefert.

Bei optimalen Bedingungen starteten am vergangenen Wochenende insgesamt 380 Teilnehmer aus Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Sachsen und der Schweiz.

Die 15 Athleten aus Karlsruhe ließen sich nicht lumpen und kehrten mit 43 Gold-, 25 Silber- und 12 Bronzemedaillen in die Fächerstadt zurück. Mit jeweils 7 Goldmedaillen setzte sich Giulia Goerigk und Max Helget an die Spitze der Edelmetallgewinner. Aber auch Luise Lengert, Diana Gerhadt, Anna Martina Ulsamer, Leonie Rieß, Alina Schneider, Vera Kurbel, Marie Rebekka Horschitz, Sita Kusserow, Gerard Serrano-Pol, Marc Heinzelmann und Christoph Schmidt konnten Ihre Medaillensammlung weiter vergolden. Außerdem trugen Laetitia Bouc und David Gilliard zu der hervorragenden Medaillenbilanz bei. Mit 66 neuen persönlichen Bestzeiten sind die Karlsruher Schwimmer bestens auf die diesjährige Kurzbahnsaison vorbereitet.

Cheftrainer Jonas Holzwarth konnte mit dem Gesamtergebnis seiner Schützlinge sehr zufrieden sein. (US)

Team web

Mehr Fotos hier.