Am vergangenen Wochenende standen die Badischen Kurzbahnmeisterschaften in Leimen an. In heimeliger Atmosphäre galt es für 27 Vereine aus ganz Baden nicht nur Titel und Medaillen zu gewinnen, sondern vor allen Dingen wichtige Qualifikationstickets für die, im Dezember in Berlin stattfindenden Deutsche Kurzbahnmeisterschaft zu erzielen. Insgesamt traten 156 Schwimmer im Rahmen von 1.472 Einzel- und 40 Staffelstarts gegeneinander an.

Auch in diesem Jahr stellte die SGRK eines der größten Teams.  Die Edelmetallausbeute ließ sich am Ende sehen. Insgesamt sammelten die Schwimmer aus dem Fächerbad 120 Medaillen: 54x Gold, 38x Silber und 28x Bronze.

Giulia Goerigk, eine der vielseitigsten Karlsruher Athletinnen, feierte gleich fünf Badische Meistertitel (200L, 200F, 200B, 800F, 200R). Langstreckenspezialist Max Helget schnappte sich die Titel über 800F, 400F, 200F, 1.500F und 400L. Erfreuliche war ebenfalls der Sieg von Sita Kusserow über die 100-m-Schmetterlingsstrecke sowie die beiden Goldmedaillen von Marie Rebekka Horschitz über 400m Lagen und 200m Schmetterling.

Neben den Entscheidungen in der offenen Klasse wurden in Leimen auch die Badischen Jahrgangsmeisterschaften ausgetragen. Über Meistertitel in Ihren Jahrgängen freuten sich: Laetitia Bouc, Luise Lengert, Elin Malmbeck, Sophie Nossek, Mia Reinhard, Shirin Rosinel, Alina Schneider, Hanna Seiter, Lisa Maria Ulsamer, Mila Wazner, Thure Stian Müller, Gerard Serrano Pol und Alexander Straub.

Cheftrainer Jonas Holzwarth und Nachwuchstrainer Rudi Schulz waren mit dem Abschneiden und den Zeiten Ihrer Aktiven zufrieden. Im Hinblick auf die Deutschen Kurzbahn Meisterschaften sind die Schwimmer auf einem sehr guten Weg.

Badische Kurzbahnmeisterschaften 2018