Die diesjährigen Deutschen Kurzbahn Meisterschaften wurden für die SGRKarlsruhe von Marie Horschitz und mit 200m Delfin eröffnet, auf denen sie sich sogar für das B-Finale qualifizierten konnte. 200m Delfin schwamm ebenfalls Leo Fath,  welcher seine persönliche Bestzeit um vier Sekunden verbesserte. 

1500m Freistil schwamm Max Helget und verbesserte auf dieser Strecke seine persönliche Bestzeit um sage und schreibe 19 Sekunden. 

Gemeinsam gingen Luisa Gadzalli,  Marie Horschitz,  Max Helget und Leo Fath in der4x50 Lagenstaffel an den Start, bei der Luisa als Startschwimmerin schon auf den ersten 50m Rücken eine persönliche Bestzeitschwamm. 

Außerdem konnte am Nachmittag Giulia Goerigk im Zeitschnellsten Lauf ihre persönliche Bestzeit um 5 Sekunden unterbieten und errreichte damit den 7. Rang.